Blickschulung
  • Workshop A:

    Frühkindliche Bewegungsentwicklung

    Die Basis für unser Bewegen heute ist die frühkindliche
    Bewegungsentwicklung. Welche Bedingungen sind notwendig
    für eine gesunde Bewegungsentwicklung?
    Wie geschieht Auf- und Ausgerichtetsein?
    Wir entdecken erfahrbares Körperwissen, ergänzt durch
    Anschauungsmaterialien und Filmbeispiele.

     

  • Workshop B:

    Wer bist du?
    Innenbewegung - Aussenbewegung

    Bewegung geschieht nicht nur im Außenraum. Bewegung findet ebenso im Inneren statt: das Pulsieren des Herzschlages, die Atembewegung, der sich ständig verändernde Muskeltonus. Alle leiblichen Funktionen sind Ausdruck seelischen (Er-)Lebens. Es gibt keine Trennung zwischen Körper und  Gebärde, zwischen Seele und Stimme. Immer reagiert der Organismus als Ganzes. 

    Wie können wir Bewegung lesen lernen als eine Sprache, mit der der Mensch innere Prozesse reguliert und zum Ausdruck bringt? Wie erkennen wir im Verhalten des Kindes das dahinterliegende Bedürfnis?

    Wir experimentieren mit Eindruck und Ausdruck, Ich und Du, Innenbewegung und Außenbewegung. 

     

     

  • Workshop C:

    Balancieren, Reagieren, Integrieren

    Spielen ist eine elementare Form des Lernens. Das Kind erfährt sich im und durch das Spiel. Es erarbeitet sich Fähigkeiten und Fertigkeiten. Es reagiert auf Unvorhersehbares, balanciert Widersprüchliches und integriert neue in alte Erfahrungsinhalte. Neuronale Strukturen werden gebildet und verändert. Ein „Nerven-System" entwickelt sich. Dieses registriert Erfahrungen, speichert sie ab, integriert sie in größere Zusammenhänge und bringt Erfahrenes in den Ausdruck. Die Art und Weise, wie wir Erfahrenes sich im Ausdruck entfalten lassen, beeinflusst unser Wohlbefinden.