Blickschulung
  • In Entwicklung und Produktion

    „Lass mich spielen"
    Dritter Teil

    Regie: Gerburg Fuchs I Kurzfilm I 30 Min.
    Wie Kinder sich Wissen aneignen und selbstbestimmt lernen, ihre eigenen Spielideen entwickeln, lassen uns Erwachsene
    wieder staunen. Der Film sensibilisiert dafür die
    Eigeninitiative der Kinder mehr zu achten und fordert uns Erwachsene
    dazu auf unsere Wahrnehmung an der Lebendigkeit der Kinder zu schärfen. 

  • Die Geste spricht

    Regie: Gerburg Fuchs
    und Niels Bolbrinker
    Dokumentarfilm I 90 Min.

    Der Dokumentarfilm skizziert den Weg der jüdischen Reformpädagogin
    und Rhythmikerin Dore Jacobs (1894 - 1979), deren wahrhaft aufrechte Haltung man als Beispiel praktizierter Menschenrechte bezeichnen könnte. In den frühen 1920er Jahren gründete sich in Essen der "Bund - Gemeinschaft für sozialistisches Leben". Von der ersten Stunde an gehörten Dore Jacobs, ihr Mann Arthur Jacobs und ihre Mitstreiterin Lisa Jacob zu den Gründungsmitgliedern. Auch ihre  "Bundesschule für Körperbildung und rhythmische Erziehung" gehörte dazu. Mit dem Aufstieg der Nationalsozialisten änderte sich die Agenda der Mitglieder:innen. Sie leisteten stillen Widerstand. Was bedeutet es, in dieser dunklen Zeit ein Netzwerk zu haben, Hilfe zu leisten und Juden zu retten? Wie würde Dore Jacob heute arbeiten?